Freitag, 31 Mai 2013 00:00

Graf Fidi der Rollstuhl- RAPPER

Written by 

Kunstvolle Lyrics, deutlich, offensiv gemischt mit einer großen Portion Selbstironie und Humor… Heute möchten wir euch "Graf Fidi" vorstellen! Der Berliner Musiker, dessen Genre der deutsche Rap ist, hat seine Fähigkeiten schon oft unter Beweis gestellt. Das er ein Handicap hat, ist zugleich Tatsache und Nebensache, die keine herausragende Rolle spielt, aber eben auch nicht krampfhaft in den Hintergrund gedrängt wird. Fidi steht zu sich und lebt seinen ganz persönlichen Traum, egal wie viel Energie das auch erfordern mag.

Da Musik mehr sagt, als tausend Worte, haben wir weiter unten Musikvideos von ihm verlinkt, damit ihr euch euren ganz persönlichen und aussagekräftigeren Eindruck verschaffen könnt!

Einige Worte zum Vorurteil: Ist der denn auch so richtig "cool" wie es das Klischee von einem Rapper verlangt?

Die "coole" "rebellische" Rapper Szene und jemand mit einem Handicap passen nicht zusammen? O. k., das Vorurteil muss angesprochen werden ... Was kann es denn dazu Passenderes geben als einen Künstler, der sich mit enormer Willenskraft und durch reine musikalische Leistung über diese dann doch rein gedankliche Grenze hinausbegibt, sich eben nicht aufhalten lässt und sein Ding durchzieht? Wir meinen da muss sich so mancher "coole" Bewohner dieses Planeten warm anziehen!

Wie alles seinen Anfang nahm ...

Begonnen hat es in jungen Jahren mit dem Album "Lauschgift" der "Fantastischen Vier" das Fidi den deutschen Sprechgesang erstmals näher bringt. Daraufhin kauft er sich einen kleinen Schreibcomputer und verfasst damit eigene Texte. Es folgt eine Zeit des Lernens und des Austauschs mit anderen Künstlern bis dann 2002 das erste Album „Aller Anfang ist schwer" entsteht. Im Jahr 2004 erscheint dann sein zweites Werk „Alle Jahre wieder". Wie immer im Leben gibt es höhen und tiefen aber Fidi beweist, wie ernst es ihm ist und weis sich mit seinem jüngsten Album "Grafische Darstellung" zu behaupten. Wer mehr über seine Geschichte wissen möchte, kommt hier direkt zur Biografie.

Was er mal loswerden muss ...

Graf Fidi: "Ich will endlich behinderte Menschen im Fernsehen sehen. Und dann nicht in Dokumentationen mit dem Tenor: Die armen Behinderten, sondern auf der Bühne und in Musikvideos." JA! An alle Medien Leute dieser Welt, wann schafft auch ihr es endlich euren Blickwinkel auf "die behinderten" zu erweitern?!

Aktuelles vom Grafen ...

Er arbeitet gerade intensiv an seinem vierten Soloalbum, das spätestens bis zum Herbst erscheint und über "Hippoppo Records" vertrieben wird. Parallel arbeitet er am nächsten Musterschüler Album. Erleben kann man ihn natürlich auch Live! Ihr könnt euch sowohl über Facebook als auch unter graffidi.de auf dem Laufenden halten!

Jetzt die Musik für Euch:

 

Read 5891 times Last modified on Donnerstag, 20 März 2014 13:39

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.